Ruud van Nistelrooy steht vor Debüt im HSV-Trikot

Überraschenderweise steht Ruud van Nistelrooy bereits an diesem Wochenende beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV im Kader. Weil die beiden Stürmer Mladen Petric und Tunay Torun nach dem Abschlusstraining am Freitag jeweils über Knie-Beschwerden klagten, könnte der Star-Einkauf der Hanseaten gegen den 1. FC Köln (Samstag/15.30 Uhr) sein Debüt in der Fußball-Bundesliga feiern.

Eigentlich sollte der 33-jährige Niederländer in Hamburg bleiben und dort an seiner Kondition feilen, da aber nun die beiden besagten Stürmer ausfallen könnten, rutsche „Van the Man“ in den 19-Mann-Kader. Damit muss sich ein Profi in Köln auf die Tribüne setzten, das dies van Nistelrooy sein wird, ist nahezu ausgeschlossen.

Wenn weder Petric noch Torun auflaufen können, wird van Nistelrooy in die Startaufstellung rücken. Petric leidet schon länger unter einem Kapselanriss und sein Stürmer-Kollege Torun hatte sich am Donnerstag im Training das Knie verdreht. „Das ist nicht so dramatisch„, erklärte HSV-Sprecher Wolf. Coach Bruno Labbadia sagte, dass van Nistelrooy einen guten Eindruck gemacht habe und die Aufregung um seine Person gut weggesteckt habe.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *