Börse Frankfurt: DAX schließt uneinheitlich

Der Aktienmarkt an der Frankfurter Börse hat am heutigen Dienstag (09.02.2010) keine klare Richtung finden können. So waren gut die Hälfte der Werte im Minus und die andere Hälfte im Plus.

Der DAX wurde zum Ende des elektronischen Handels mit insgesamt 5.498,26 Punkten berechnet. Gegenüber dem Vortag ist das ein Plus von 0,24 Prozent. Den ganzen Tag über pendelte der DAX um den Vortagesschluss. Allerdings musste er die bis zum Nachmittag rausgeholten Gewinne kurz vor Ende des Handels wieder abgeben.

Die Deutsche Bank, MAN und Thyssenkrupp konnten heute am deutlichsten zulegen. Deutliche Verluste gab es hingegen für Fresenius, Volkswagen und SAP.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *