Big Brother 10: Fans fordern Rauswurf von Carlos

Am vergangenen Montag (08.01.2010) gab es ein kleinen Eklat im Big Brother Haus. Nachdem sein Verlobter Harald von den TV-Zuschauern aus dem BB-Haus gewählt wurde, tickte Carlos völlig aus.

So beschimpfte der 45-jährige gebürtige Argentinier Haralds Gegenkandidatin Iris auf das übelste und wünschte sogar ihrem Sohn den Tod. Auch die TV-Zuschauer bekamen ihr Fett weg: „Die Zuschauer sind Arschlöcher!“

Einen Tag später folgte ein „Friedensgipfel“ zwischen Carlos und Iris. Die 42-Jährige bekam von einem Psychologen Carlos-Wortlaut vorgelesen, nahm aber trotzdem die Entschuldigung an. Für RTL II ist damit die Sache vergessen und weil Iris die Entschuldigung angenommen hat, darf Carlos im Haus bleiben.

Nun gehen aber die BB-Zuschauer auf die Barrikaden. Zahlreiche Fans aus ganz Deutschland fordern nun den Rauswurf von Carlos und machen ihrer Wut im Internet Luft. Der Grund dürfte auch sein, dass in vergangenen Staffeln schon Bewohner nach vergleichsweise harmloseren Entgleisungen das BB-Haus verlassen mussten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *