DFB-Pokal: Bayern nach 6:2 gegen Fürth im Halbfinale

Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern München am Mittwochabend (10.02.2010) im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den Zweitligisten Greuther Fürth mit 6:2 durchsetzen.

Durch Tore von Nöthe in der 10. Minute und Allagui (40.) führten die Gäste aus Fürth noch zur Halbzeit mit 2:1. Die Bayern gingen zunächst durch einen Treffer von Müller (5.) mit 1:0 in Front.

In den zweiten 45 Minuten drehten dann die Hausherren das Spiel innerhalb von nur sechs Minuten und gewannen am Ende durch die Treffer von Robben (58., Handelfmeter), Ribery (60.), Lahm (64.), erneut Müller (84.) und einem Eigentor von Allagui (89.).

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *