WHO warnt: Hautkrebs durch Solarien

Experten warnen vor der Nutzung von Solarien, die nach deren Einschätzung höchst krebserregend sind. Die Internationale Agentur für Krebsforschung in Lyon stuft das Risiko, durch die Nutzung von Solarien an Krebs zu erkranken, mittlerweile auf die selbe Ebene, wie zum Beispiel durch Tabak. Neueste Untersuchungen haben ergeben, dass bei Menschen, die vor dem 30. Geburtstag regelmäßig Solarien nutzten, das Krebsrisiko um 75 Prozent ansteigt.

Bisher hielt man Solarien mit ihren ultravioletten Strahlen für „möglicherweise karzinogen“. Nun stellten Wissenschaftler allerdings fest, dass jeglicher Typ von ultravioletter Strahlung bei Mäusen zu erschreckenden Mutationen führen. Dies veröffentlichten die Experten des Krebsinstitutes der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in der Onlineausgabe des Magazins „Lancet Oncology“. Die ultraviolette Strahlung der Solarien verursacht vor allem Haut- und Augenkrebs, teilten die Wissenschaftler mit.

Vincent Cogliano, einer der führenden Forscher, sagte: „Die Leute müssen an die Gefahr von Sonnenbänken erinnert werden.“ Man hoffe, dass es bei den Jugendlichen zu einem Mentalitätswandel kommt und sie ganz auf die Nutzung der Bräunungsapparate verzichten. Allerdings betonte er später, dass Solarien nicht im gleichen Maß krebserregend seien, wie Tabak, Arsen oder Senfgas. Ultraviolette Strahlung sei übrigens immer gesundheitsschädlich egal, ob sie von der Sonne oder vom Solarium kommt.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *