AC/DC statt Geburt – Australierin trotz Wehen auf Konzert

Am vergangenen Samstag (13.02.2010) wollte sich eine Australierin ein Konzert ihrer Lieblingsband AC/DC durch nichts verderben lassen – auch nicht von der Geburt ihres Sohnes.

So hatten die Wehen der werdenden Mutter während des Konzerts plötzlich eingesetzt, teilten die frisch gebackenen Eltern australischen Medien mit. Dies veranlasste die Frau jedoch nicht, dass Konzert zu verlassen. So sagte sie gegenüber den Medienvertretern, dass nicht einmal das Baby „mich daran hindern konnte, AC/DC zu sehen.“

Als der Auftritt der australischen Rocker mehr als drei Stunden später vorüber war, eilte das Paar zu seinem PKW und eilte ins nächstgelegene Krankenhaus. Das Baby hat die Prozedur ohne Komplikationen überstanden und trägt nun den Vornamen des AC/DC-Gitarristen Angus Young.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *