Lufthansa Streik: Zwei Drittel aller Flüge gestrichen – Ersatz-Flugplan eingerichtet

Wegen des angekündigten Piloten-Streikes, will die Lufthansa in der kommenden Woche zwei Drittel aller Flüge absagen. Hochgerechnet sind das insgesamt etwa 4.800 Flüge die ausfallen werden. Wie ein Lufthansa-Sprecher in Frankfurt erklärte, könne ein Drittel aller Verbindungen bedient werden.

Der von der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) angekündigte Streik soll vorerst von kommenden Montag (22.02.2010) bis Donnerstag (25.02.2010) andauern. Bei der Lufthansa-Tochter Germanwings sollen nach Angaben etwa 400 der 600 Flüge stattfinden.

Lufthansa bietet seinen Fluggästen, die einen Flug in dem Streik-Zeitraum gebucht haben, nun an, dass sie diesen kostenfrei umbuchen können. Voraussetzung ist aber, dass das Flugticket vor dem 18. Februar ausgestellt wurde. Zudem muss der neue Termin vor dem 31. März liegen.

Unterdessen hat nun Lufthansa einen Ersatz-Flugplan im Internet veröffentlicht. Lufthansa-Sprecher Thomas Jachnow erklärte der dts Nachrichtenagentur auf Anfrage, dass der neue Flugplan „praktisch nichts mit dem normalen Flugplan zu tun“ habe. Den Ersatz-Flugplan gibt es HIER. Eine Bevorzugung einiger Routen gebe es nicht, hieß es weiter. Da wo Verbindungen am dringendsten gebraucht werden, würden diese durchgeführt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *