Vancouver 2010: Deutsche Athleten ernten Madaillenregen

Am neunten Wettkampftag bei den olympischen Winterspielen im kanadischen Vancouver haben die deutschen Starter vier Medaillen eingefahren.

So sicherten sich die Teams André Lange und Kevin Kuske sowie Thomas Florschütz und Richard Adjei im Zweier-Bob der Herren die Gold- und Silbermedaille. Zum Abschluss seiner Sportlerkarriere war dies für André Lange das vierte Olympiagold. Damit ist er erfolgsreichster Bobpilot aller Zeiten.

Die deutsche Biathlonstarterin Magdalena Neuner konnte sich im Massenstart den Platz an der Sonne sichern. Dabei setzte sie sich gegen die Russin Olga Zaitseva durch. Für Neuner war dies bereits die zweite Goldmedaille. Bronze ging an die gebürtige Rottweilerin Simone Hauswald.

Im Eisschnelllauf-Finale der Frauen über 1.500 Meter setzte sich die Niederländerin Ireen Wüst gegen die Kanadierin Kristina Groves durch. Leer aus gingen unterdessen die deutschen Herren im Ski-Cross-Freestyle-Finale. Hier sicherte sich der Schweizer Michael Schmid das begehrte Edelmetall.

Den Medaillenspiegel führt weiter die USA mit sieben Goldmedaillen an, gefolgt von Deutschand (6) auf Rang zwei.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *