Kassel: Auch 5-Jähriger stirbt nach Familiendrama

Ein drittes Todesopfer hat das Familiendrama im Kasseler Stadtteil Wahlershausen gefordert. Nun verstarb heute Nachmittag (22.02.2010) auch der 5-Jährige, der mit schwersten Kopfverletzungen die Bluttat in der vergangenen Nacht zunächst überlebt hatte.

In den frühen Morgenstunden war bereits sein erst drei Jahre alter Bruder an der Schwere seiner Kopfverletzungen verstorben. Nach der Tat am späten Sonntagabend um kurz nach Mitternacht hatte der der 42-jährige Vater der beiden Jungen sich auf einer nahe gelegenen Bahnanlage das Leben genommen.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen der Polizei dürfte die Trennung von seiner Ehefrau vor etwa einer Woche der Hintergrund für diese Tat des 42-jährigen Familienvaters gewesen sein. Sowohl die getrennt lebende Ehefrau als auch die Mutter des 42-Jährigen werden von einem Kriseninterventionsteam (KIT) betreut. Ein Eisenrohr von etwa 60 Zentimetern Länge, das am Tatort gefunden wurde, kommt als mutmaßliches Tatwerkzeug in Betracht.

Sandra

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *