Wetter: Im Norden Niederschläge, im Süden starker Wind

Der Deutsche Wetterdienst teilte mit, dass es in der Nacht wechselnd bis stark bewölkt ist und zeitweise Regen fällt.

Schnee oder gefrierender Regen fällt im äußersten Norden und Nordosten und daher muss weiterhin mit Strassenglätte gerechnet werden. Die Temperatur geht meist auf +7 bis +2 Grad zurück und im Südosten sowie im äußersten Norden liegen die Werte um den Gefrierpunkt. Der südliche Wind frischt im Westen stark auf, so dass die Gefahr von stürmischen Böen besteht.

Sandra

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *