Börse Frankfurt: DAX schließt mit deutlichen Verlusten

An der Frankfurter Aktienbörse hat es am heutigen Donnerstag (25.02.2010) überwiegend Kursverluste gegeben.

Zum Ende des elektronischen Xetra-Handels wurde der DAX mit 5.532,33 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von satten 1,48 Prozent gegenüber den gestrigen Handelstag.

Fast alle DAX-Werte mussten Verluste hinnehmen, am stärksten ging es für die Deutsche Post, Siemens und Infineon bergab. Deutlich zulegen konnte heute nur BASF, weiterhin konnten sich auch Allianz und Fresenius an der Spitze der Kursliste behaupten.

Am Morgen hatte die Allianz einen Jahresüberschuss aus Aktivitäten von 4,7 Milliarden Euro im Jahr 2009 bekannt gegeben. Dabei lag das operative Ergebnis bei 7,2 Milliarden Euro. Nachdem es im Vorjahr eine Dividende von 3,50 gegeben hatte, soll es dieses Jahr eine von 4,10 Euro geben. BASF hatte ebenfalls am Morgen bekannt gegeben, dass sie eine Dividende von 1,70 Euro pro Wertpapier zahlen wollen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *