Wetter-Aussichten für den 28.02.2010

Am heutigen Sonntag weiten sich die Regenfälle von Westen her auf große Teile Deutschlands aus. Dazu wird sich der Wind, der aus Südwest kommt, weiter auffrischen, so dass anfangs vor allem im Südwesten und Westen Sturmböen, teils schwere Sturmböen, örtlich orkanartige Böen oder auch Orkanböen auftreten können, später am Tag wird der Wind auch den Nordwesten und die Mitte erreicht haben.

Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte, liegen die Höchstwerte heute zwischen 4 Grad im Norden und bis frühlingshaften 15 Grad im Südwesten.

In der Nacht auf den morgigen Montag fällt im Norden und in der Mitte Deutschlands teils ergiebiger Regen, ganz im Norden sowie im Bergland teils auch Schneeregen. Im Süden bleibt es dagegen teils klar und vielfach trocken. Der Wind weht weiterhin stark mit Sturmböen oder auch schweren Sturmböen und kommt aus Südwest bis West. In freien Lagen sind auch orkanartigen Böen möglich. Die Temperaturen liegen zwischen 5 bis 0 Grad.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *