Vancouver 2010: Goldmedaille für deutsche Eisschnellläuferinnen

Am vorletzten Tag der olympischen Winterspiele im kanadischen Vancouver haben die deutschen Eisschnellläuferinnen überraschend die Goldmedaille gewonnen.

Obwohl die Damen um Katrin Mattscherodt, Daniela Anschütz-Thoms, Stephanie Beckert und die im Finale pausierende Anni Friesinger-Postma nur mit Außenseiterchancen in das Finale gegangen waren, konnten sie sich mit einer Zeit von 3:02,81 Minuten gegen Japan (3:02,84) durchsetzten.

Im Lauf um die Bronzemedaille konnte sich Polen (3:03,73) gegen die USA (3:05,70) durchsetzten. Auf Platz 5 kam Kanada vor den Niederlanden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *