Camping: In Deutschland bleibt Camping sehr beliebt

In Deutschland bleibt Campingtourismus sehr beliebt. Die Nachfrage der Übernachtungen im Jahr 2009 gegenüber dem Vorjahr ist um rund neun Prozent gewachsen. Das sind die Ergebnisse einer Studie, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert wurde.

Über 110 Millionen Übernachtungen führten zu einem Gesamtumsatz am Aufenthaltsort sowie für Fahrkosten und Ausrüstung von mehr als 11,5 Milliarden Euro, davon rund 47 Millionen von Touristikcampern. Staatssekretär Ernst Burgbacher sagte: „Camping ist mehr als nur Abenteuer, Freiheit und Naturverbundenheit.“

Vor allem sei der Campingtourismus ein wesentlicher Bestandteil der deutschen Tourismuswirtschaft. Die Campingwirtschaft stehe vor der Herausforderung, gleichzeitig der steigenden Nachfrage im Inland gerecht zu werden und für den dynamischen europäischen Wettbewerb vorbereitet zu sein.

Sandra

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *