Europa League: SV Werder nach 4:4 ausgeschieden

Nach einer turbulenten Partie gegen den spanischen Erstligisten FC Valencia hat der Fußball-Bundesligist SV Werder Bremen den Einzug in das Viertelfinale der Europa League verpasst.

Die Hanseaten kamen im eigenen Stadion nicht über ein 4:4 (1:3)-Unentschieden hinaus. Nach dem 1:1 im Hinspiel ist damit der spanische Vertreter aufgrund der mehr geschossenen Auswärtstore eine runde Weiter.

In einer Partie mit vielen Möglichkeiten auf beiden Seiten konnten selbst die vier Bremer-Tore durch Almeida in der 22. Minute, Frings (57./Foulelfmeter), Marin (62.) und Pizarro (84.) das Aus im Achtelfinale in der Europa League nicht verhindern. Für die Gäste trafen der überragende David Villa in der 2., 45. und 65. Minute sowie Juan Manuel Mata in der 15. Minute.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *