Hamburg: Nach Mord an Ehefrau will Mann Suizid begehen

Derzeit wird in Hamburg ein 75-jähriger Mann verdächtigt, seine 88-jährige Ehefrau gestern getötet zu haben. Wie die Polizei mitteilte, wollte sich der Verdächtige nach der Tat selbst töten und warf sich vor einen Bus.

Allerdings wurde der mutmaßliche Täter bei dem Unfall nur leicht verletzt. Er habe den Mord an seiner Ehefrau gestanden, nachdem er ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Mann seine Frau erstickt. Die Ermittlungen der Behörden dauern an.

Sandra

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *