Paralympics 2010: Deutsche Mannschaft bei Nationenwertung Spitzenreiter

Gestern Abend sind die Paralympischen Winterspiele in Vancouver zu Ende gegangen. Mit 13 Gold-, fünf Silber- und sechs Bronzemedaillen sicherte sich das Team dabei den ersten Platz in der Nationenwertung. Russland landete auf dem zweiten Platz.

Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes, sagte: „Ein sensationeller Sieg. Jetzt heißt es, volle Kraft voraus Richtung London 2012 und Sotschi 2014.“ Die meisten Medaillen für Deutschland holten Verena Bentele und Thomas Friedrich. Die blinde Biathletin und Langläuferin gewann insgesamt fünfmal Gold. In der Stunde des Triumphs deutete Verena Bentele ihren Rückzug an: „Es ist genau das Richtige, nach fünfmal Gold aufzuhören.“

Monoskifahrer Gerd Schönfelder und Martin Braxenthaler, die neben Bentele Goldmedaillen für das deutsche Team holten, konnten sich auch hervorheben. Thomas Bach, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, erklärte: „In Kanada hat sich auch die große Entwicklung der Paralympics gezeigt. Die Athleten und ihre Leistungen stehen im Vordergrund, nicht ihre Behinderung.“

Sandra

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *