Kleve: Polizei findet 310 Kilogramm Kokain

Am Dienstag sind in einer Speditionshalle bei Kleve insgesamt 310 Kilogramm Kokain gefunden worden. Nach Mitteilung der Polizei waren den Mitarbeitern in der Kühlhalle die Drogen-Pakete beim Ausladen von Bananenkartons aufgefallen.

Dass es sich bei der Substanz um Kokain handelt, konnten die alarmierten Polizeibeamten feststellen. Auf etwa 10 Millionen Euro wird der Marktwert geschätzt. Die Lieferung stammt ersten Erkenntnissen zufolge aus Südamerika und gelangte über den Antwerpener Hafen nach Deutschland. Es handelt sich bei den Drogen um den größten derartigen Fund in Nordrhein-Westfalen seit 20 Jahren.

Sandra

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *