Deutschland bei Geburten Schlusslicht der EU

In keinem anderen EU-Land kommen bezogen auf die Einwohnerzahl so wenig Kinder auf die Welt wie in Deutschland. Im vergangenen Jahr erblickten pro 1.000 Einwohner rein rechnerisch nur 8,2 Kinder das Licht der Welt. Zum Vergleich: In Irland kamen mehr als doppelt so viele Kinder zur Welt.

So ging im Vergleich zu 2007, anders als in anderen EU-Ländern, die Zahl der Neugeborenen sogar etwas zurück. Dies teilte das europäische Statistikamt Eurostat in Brüssel mit. Schon 2007 landete Deutschland auf dem 27. und damit letzten Rang unter den Mitgliedsländern.

Neben Deutschland starben in Italien, den baltischen Staaten und Bulgarien, Rumänien und Ungarn mehr Menschen als geboren wurden. Die EU-Behörde gibt für Deutschland die vorläufige Geburtenzahl mit 675.000 an. Dem gegenüber stehen 844.000 Sterbefälle.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *