DSDS 2010: Mehrzad Marashi ist neuer Superstar

Am gestrigen Samstagabend lief beim Kölner Privatsender RTL das große Finale der siebten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). Dabei traten die beiden Finallisten Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich gegeneinander an.

Am Ende konnte sich Mehrzad Marashi mit 56,4 Prozent der Zuschauerstimmen gegen Menowin Fröhlich durchsetzen, teilte RTL mit. Mehrzad überzeugte sowohl die Juroren um Dieter Bohlen, Volker Neumüller und Nina Eichinger-Ersatz Sylvie van der Vaart als auch die Fernsehzuschauer mit den Titeln „Endless Love“ von Lionel Richie und „Fresh“ von Kool & The Gang.

Am Ende durften beide Kandidaten schließlich noch den Siegersong „Don`t Believe“ performen. Der Titel wurde von Chefjuror Dieter Bohlen geschrieben.

Mehrzad Marashi setzte sich gegen insgesamt 34.420 Castingteilnehmer durch und tritt die Nachfolge des Vorjahres-Siegers Daniel Schuhmacher an.

Frank

One Comment

  1. Totaler BESCHISS.
    Menowin war eindeutig besser gestern und nur die gezielte Schnutzkampagne hat dafür gesorgt, das er nicht gewonnen hat. Bild HAT GEZIELT DARAUF HINGEARBEITET; WARUM UND WER DAHINTER STECKT wird man wohl nicht rausfinden.
    Jeder könnte auch einen Mehrzad anonym anzeigen wegen sonstwas und davon eine Zeitung unterrichten. Ob es etwas dran ist oder nicht, nteressiert nach dem Finale ja keine Sau mehr. Das ist das Perfide.
    DSDS hat sich für mich echt erledigt. Da werden Leute wie die Eilfeld gepusht, dei nichts können und andere abgesägt, die wirklich Talent haben und ein gesichtsloser Nachwuchs- Naidoo gepusht, weil es irgednwem mehr Kohle bringt. Der Zuscheur wird nur noch beschissen. Abartig, wie man mit Menschen spielt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *