Champions League: Ribéry von UEFA für drei Spiele gesperrt

Mittelfeldstar Franck Ribéry vom Deutschen Rekordmeister FC Bayern München ist von der Kontroll- und Disziplinarkammer der Europäischen Fußball-Union (UEFA) für drei Partien in der Champions League gesperrt worden.

Das teilte der europäische Fußballverband am heutigen Mittwoch mit. Im Hinspiel des Halbfinales gegen Olympique Lyon am 21. April hatte der Franzose nach einem rüden Foul die Rote Karte gesehen.

Demnach wird Ribéry den Bayern auch am 22. Mai im Finale der europäischen Königsklasse in Madrid fehlen. Der Verein hat angekündigt Einspruch einzulegen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *