Börse Frankfurt: DAX stürzt rapide ab

Am heutigen Freitag (07.05.2010) hat der Deutsche Aktienindex DAX den elektronischen Handel mit deutlichen Verlusten beendet.

Das wichtige deutsche Börsenbarometer lag zum Ende des Xetra-Handels bei einem Wert von 5.715,09 Punkten. Gegenüber dem Vortag entspricht das ein sattes Minus von 3,27 Prozentpunkten. Dabei gilt das Minus an den US-Börsen als Grund für den rapiden Absturz.

Nur die Commerzbank konnte am heutigen Handelstag im DAX zulegen. Bei Eon, MAN und Infineon gab es dagegen die stärksten Kursverluste.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *