Eishockey WM 2010: Deutschland erreicht Zwischenrunde

Die deutsche Eishockey-Mannschaft hat sich durch einen 3:1 (1:1, 2:0, 0:0)-Erfolg gegen Dänemark im letzten Vorrundenspiel für die Zwischenrunde bei der IIHF Weltmeisterschaft 2010 qualifiziert.

Vor 18.623 Fans in der Kölner Lanxess Arena beendeten die Cracks von Coach Uwe Krupp zugleich die Siegesserie des dänischen Teams. Dabei geriet Deutschland durch einen Treffer von Philip Larsen (4. Minute) früh in Rückstand. In der Folge lebte die deutsche Mannschaft auf und kam durch Marcel Goc (9.), Felix Schütz (34.) und Nikolai Goc (36.) zum verdienten 3:1-Endstand.

Deutschland (Gruppe D) trifft in der Zwischenrunde auf Mannschaften aus der Gruppe A. Auf wen sie genau treffen, entscheiden die restlichen Spiele in der Gruppe A, die am heutigen Donnerstag stattfinden. In den folgenden Tagen trifft Deutschland dann auf die besten drei dieser Gruppe, in der sich neben den den bereits qualifizierten Russen auch die Slowakei, Weißrussland und Kasachstan befinden.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *