Formel 1 – GP von Monaco: Webber siegt vor Vettel

Der Australier Mark Webber hat am Sonntag (16.05.2010) den Großen Preis von Monaco gewonnen.

Der Red-Bull-Pilot feierte mit einem Start-Ziel-Sieg den zweiten Erfolg in Serie. Sein deutscher Teamkollege und Vizeweltmeister Sebastian Vettel landete auf Platz zwei vor dem Polen Robert Kubica im Renault.

In einem turbulenten Rennen fuhr Mercedes-Fahrer Michael Schumacher auf Platz sechs, allerdings überholte er kurz nachdem das Safety-Car die Strecke verlassen hatte Fernando Alonso im Ferrari, was sicherlich noch für einige Diskussionen sorgen dürfte. Schumachers Teamkollege Nico Rosberg kam am Ende auf Platz acht.

Nach einem spektakulären Unfall schied Nico Hülkenberg in der ersten Runde aus, blieb dabei aber unverletzt. Adrian Sutil (Force India) kam auf dem 9. Platz und Timo Glock (Virgin) schied aus.

Das nächste Rennen ist am 30. Mai in der Türkei.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *