Eishockey WM 2010: Deutschland scheitert an Russland

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft musste sich im Halbfinale der IIHF Weltmeisterschaft 2010 gegen Titelverteidiger Russland kurz vor dem Ende mit 1:2 geschlagen geben.

Die Mannschaft von Cheftrainer Uwe Krupp, die schon in der Zwischenrunde mit 2:3 gegen die Russen verlor, zeigte sich über die gesamten 60 Minuten kämpferisch und ging sogar durch einen Treffer von Marcel Goc in der 16. Minute mit 1:0 in Front. In der 32. Minute war es jedoch Jewgeni Malkin, der den verdienten Ausgleich erzielte. Lange Zeit sah alles nach Verlängerung aus, ehe der WM-Favorit zwei Minuten vor dem Ende doch noch den 2:1-Endstand erzielte.

Am morgigen Pfingstsonntag trifft Deutschland im Spiel um Platz 3 (16:15 Uhr) auf die schwedische Mannschaft. Schweden musste sich im zweiten Halbfinale am Samstagnachmittag gegen die tschechische Auswahl mit 2:3 geschlagen geben. Um 20.30 Uhr startet dann das Finale Tschechien gegen Russland.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *