Magdeburg: Drei Kinder nach Feuer in Wohnung verletzt

Drei Kinder im Alter von knapp 2 bis 5 Jahren sind bei einem Wohnungsbrand in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) lebensgefährlich verletzt worden.

Nach Polizei-Angaben, wurden die Kinder leblos aus einer Wohnung getragen und erfolgreich reanimiert. Die 20 Monate alte Zwillinge, sowie die 5-jährige Schwester erlitten schwere Rauchgasvergiftungen und schweben in Lebensgefahr. Weitere Angaben zu den Gesundheitszustand der Kinder konnten derzeit noch nicht gemacht werden.

Nach ersten Erkenntnissen ist das Feuer am Vormittag in der Wohnung des Mehrfamilienhauses ausgebrochen, womöglich in dem Kinderzimmer, hieß es weiter. Die Brandursache ist nach derzeitigen Stand noch völlig unklar. Die drei Geschwister waren alleine in der Wohnung, da die Mutter am Morgen in ein Krankenhaus gekommen ist. Dabei konnte sie ein weiteres Kind, einen drei Wochen alten Säugling, vorher noch bei Bekannten unterbringen. Wo sich der Vater während des Brandes aufhielt ist unbekannt.

Brand-Experten und die Magdeburger Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden an dem Mehrfamilienhaus wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *