BKA fahndet öffentlich nach einem Kinderschänder

Das Bundeskriminalamt (BKA) fahndet seit dem vergangenen Mittwoch (05.08.2009) öffentlich nach einem Kinderschänder. Nachdem alle bisherigen Maßnahmen nicht zur Ergreifung des Tatverdächtigen geführt haben, wurde von der Staatsanwaltschaft Gießen eine Öffentlichkeitsfahndung erlassen. Erstmals veröffentlicht wurde diese Fahndung in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen xy…ungelöst“ am 05.08.2009.

Nun fragt das BKA: Wer kann sachdienliche Hinweise zu dem Täter (siehe Foto) und seinem Aufenthaltsort machen? In einem Video wird der Täter „Christoph“ oder „Christof“ genannt. Er ist etwa 35 bis 45 Jahre und ca. 175 bis 185 cm groß.

Insgesamt 42 Videos liegen dem BKA vor, in dem der Täter schwerste sexuelle Missbrauchshandlungen an Jungen im Alter von etwa 5 bis 7 Jahren verübt. Dabei hat der Täter auch teilweise Gewalt eingesetzt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wurden die Filme im Jahr 2006 aufgenommen und vom Täter ins Internet gestellt.

Auf der Homepage des Bundeskriminalamtes gibt es weitere Fotos des Täters und der Zimmer, in denen die die Filme aufgenommen wurden. Weiterhin gibt es Stimmproben und Videoaufnahmen des unbekannten Mannes. Hinweise bitte an das Bundeskriminalamt Wiesbaden unter Tel. 0611/55 – 13104 oder an jede andere Polizeidienststelle. Die Staatsanwaltschaft Gießen hat eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt.

Foto: © Bundeskriminalamt, 65173 Wiesbaden

One Comment

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *