Tour de France 2010: Cavendish gewinnt 6. Etappe – Cancellara bleibt in Gelb

Die längste Etappe der Tour de France 2010 konnte Mark Cavendish für sich entscheiden. Der Brite setzte sich nach 227,5 km im Massensprint durch und verwies nach 5:37:42 Stunden Tyler Farrar und Alessandro Petacchi auf die Plätze zwei und drei.

Bestimmt wurde die 6. Etappe von Montargis nach Gueugnon von den drei Ausreißern Mathieu Perget, Ruben Perez Moreno und Sebastian Lang, die allerdings rund 10 Kilometer vor dem Ziel geschluckt wurden.

Fabian Cancellara führt die Gesamtwertung an und fährt auch weiterhin in Gelb. Thor Hushovd liegt mit 118 Punkten in der Sprintwertung vorn und Jerome Pineau sit mit 13 Punkten bester Bergfahrer. Geraint Thomas ist derzeit bester Jungprofi und das Team „Team Saxo Bank“ führt die Teamwertung an.

Die 7. Etappe am morgigen Samstag (10. Juli) geht von Tournus nach Station des Rousses (165,5km) und ist die erste schwere Mittelgebirgs-Etappe.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *