Fahndung erfolgreich – Mutmaßlicher Kinderschänder stellt sich

Wie die Staatsanwaltschaft Gießen und das Bundeskriminalamt (BKA) mitteilten, hat sich der mutmaßlicher Kinderschänder nach einer Öffentlichkeitsfahndung selbst den Behörden in Sonthofen (Bayern) gestellt. „Der mutmaßliche Täter hat sich am Mittag gestellt. Jetzt müssen die Ermittlungen weiterlaufen„, erklärte BKA-Sprecher Christian Brockert gegenüber der „Bild“-Zeitung.

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Gießen hatte das BKA in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen xy…ungelöst“ am vergangenen Mittwoch (05.08.2009) nach einem bislang unbekannten Mann öffentlich gefahndet, der des mehrfachen sexuellen Missbrauchs von Kindern und der Herstellung von kinderpornografischen Filmen sowie deren Verbreitung dringend verdächtig ist (wir berichteten).

Im Zuge der Fahndung nahmen zahlreiche Medien teil und es gingen etliche Hinweise auf seine Person ein, so dass der Druck auf den mutmaßlichen Täter zu groß wurde und er sich am Mittag des 06.08.2009 der Polizei stellte. Die weiteren Tataufklärungen dauern derzeit noch an, so dass zu dem Fall keine weiteren Informationen mehr gemacht werden können. Sowohl die Staatsanwaltschaft als auch das BKA bedankten sich bei allen beteiligten Stellen und Hinweisgebern für die gute Zusammenarbeit.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *