Lotto-Annahme: Wo muss wann abgegeben werden?

Ab dem heutigen Samstag (08.08.2009) kommt die „Ziehung der Lottozahlen“ nicht mehr zur gewohnten Zeit, sondern nun immer erst gegen 21.45 Uhr. Grund hierfür sind die TV-Rechte an der Fußball-Bundesliga. Die ARD darf nun im Rahmen ihrer „Sportschau“ mehr Fußball zeigen und hat auf Grund dessen, die Sendezeit bis 19.57 Uhr verlängert. Aus der späteren Sendezeit der Ziehung resultiert, dass nun von Bundesland zu Bundesland unterschiedliche Annahmeschlusszeiten gelten.

So bleibt es in Schleswig-Holstein bei 18.00 Uhr. In Berlin verändert sich ebenfalls nichts, hier ist Annahmeschluss um 18.45 Uhr. Zur selben Zeit muss in Sachsen der Lottoschein abgegeben worden sein. In Bremen wurde es um eine halbe Stunde verlängert, dann also ist um 18:30 Uhr Annahmeschluss.

In Baden-Württemberg, Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt müssen die Lottospieler ihre Kreuzchen bis 19.00 Uhr abgegeben haben. In Nordrhein-Westfalen und in Niedersachsen ist um 20.30 Uhr Abgabetermin. In Brandenburg ist Annahmeschluss um 20.45 Uhr. In Hessen, Rheinland-Pfalz, Hamburg, Saarland und Thüringen haben die Lottospieler nun bis um 21.00 Uhr zeit.

Die festgelegten Annahmeschlusszeiten gelten natürlich unter Berücksichtigung der jeweiligen Öffnungszeiten der Verkaufsstellen. Die Annahmeschluss-Zeiten für andere Glücksspiele, wie zum Beispiel „GlücksSpirale“, verändern sich nicht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *