Schulterbruch bei Aerosmith-Sänger Steven Tyler

Nach seinem unfreiwilligen „Stage-Diving“ erlitt der Sänger der amerikanischen Rockband Aerosmith, Steven Tyler, einen Schulterbruch. Zudem musste Tyler am Kopf genäht werden, dies erklärte Gitarrist Joe Perry der Nachrichtenagentur AP.

Der 61-jährige Frontmann der Aerosmith stürzte am Mittwoch bei einem Open Air-Konzert in Sturgis (US-Bundesstaat South Dakota) von der Bühne (wir berichteten). So soll er sich auf dem Laufsteg befunden haben, als das Soundsystem ausfiel. Der Sänger fiel daraufhin rückwärts in den Zuschauerraum und zog sich dabei die Verletzungen zu.

Was mit den noch ausstehenden 18 Konzerten ist, steht derzeit nicht fest. Es wird aber vermutet, dass diese abgesagt werde. Erst im Juli mussten sieben Konzerte der Band verschoben werden, weil sich der Sänger Ende Juni bei einem Konzert am Bein verletzte. Schon vor Tourstart litt Tyler an einer Lungenentzündung und Gitarrist Perry an einer Knieentzündung.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *