Berlin: Unbekannte verüben Brandanschlag auf Moschee

In der Nacht zum heutigen Samstag (08.01.2011) verübten Unbekannte in Berlin einen Brandanschlag auf Deutschlands älteste Moschee.

Die Berliner Polizei geht von einer „politischen Motivation“ aus. Dabei wurde die Tür der 1928 eröffneten Moschee der Ahmadiyya-Gemeinde beschädigt, teilten die Behörden mit. Man habe den Staatsschutz eingeschaltet.

Schon im vergangenen Jahr sorgten zahlreiche Anschläge auf islamische Einrichtungen in Berlin für Empörung. So wurde unter anderem die Sehitlik-Moschee, Berlins größtes islamisches Gebetshaus, vier Mal von einem Anschlag heimgesucht. Damals wie auch heute, ist nicht bekannt, wer hinter den Anschlägen steckt.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *