Eishockey WM 2011: Dänemark verpasst Sensation

Bei der Eishockey WM 2011 in Bratislava hat Dänemark zum Auftakt der Zwischenrunde eine Sensation verpasst und gegen den Ex-Rekordchampion aus Russland knapp mit 3:4 (2:1, 0:2, 1:1) verloren.

So war es Sergej Sinowjew, der mit drei Treffern die „Sbornaja“ vor einer großen Blamage bewahrte. Somit konnte Russland in der Tabelle der Zwischenrundengruppe E nach Punkten mit der DEB-Auswahl gleichziehen. Die deutschen Eishockey-Kracks greifen am kommenden Freitag (06.05.2011) mit der Partie gegen Finnland in die Zwischenrunde ein. Die Schweiz musste sich am Abend in Kosice mit 2:3 (0:2, 1:0, 1:1) gegen die Überraschungs-Mannschaft aus Norwegen geschlagen geben.

Gegen Dänemark schloss Russland nahtlos an die schwachen Vorstellungen gegen Deutschland und Slowenien in der Vorrunde an. Nichlas Hardt und Mikkel Bodker sorgten mit ihren Treffern für die 2:1-Führung nach dem ersten Drittel. In der folge spielte Russland aber mit all seiner Routine und drehte das Spiel.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *