Wetter: Tief „Norbert“ bringt Schauer und Gewitter

In Deutschland muss man sich die nächsten Tage auf sinkende Temperaturen einrichten. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte, bleibt der insbesondere von den Bauern erhoffte Regen in weiten Teilen des Landes jedoch aus.

Nur im Süden und Osten Deutschlands soll es teilweise heftige Gewitter-Schauer geben. Am Wochenende muss sich nach Angaben des DWD auf durchwachsenes und kühles Wetter eingerichtet werden.

So bringt Tief „Norbert“ beim überqueren Deutschlands von Westen nach Osten Schauer und Gewitter. Am kommenden Freitag (13.05.2011) sollen sich die Wolken jedoch schon wieder verziehen und bei Temperaturen zwischen 15 Grad an der Nordseeküste und 24 Grad im Westen und Süden wird es freundlich.

Am kommenden Samstag (14.05.2011) ziehen dann jedoch wieder dichtere Wolken auf und es beginnt zu regnen. Dabei werden im Norden nur noch maximal 15 Grad und in den südlichen Mittelgebirgen 23 Grad erreicht. Der Sonntag wird dann bei Werten von höchstens 18 Grad ungemütlich. Im Süden kann es bei lang anhaltenden Regenfällen mit maximal 12 Grad sehr kühl werden.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *