Eishockey WM 2011: Finnland holt Weltmeistertitel

Nach 16 langen Jahren haben sich die finnischen Eishockey-Kracks den Weltmeister-Titel bei der Eishockey-WM 2011 in der Slowakei gesichert. Am vergangenem Sonntag (15.05.2011) schlugen sie im Finale den achtmaligen Weltmeister aus Schweden mit 6:1 (0:0, 1:1, 5:0).

Dabei waren Immonen (40. Minute), Nokelainen (43.), Kapanen (44.), Pesonen (57.), Pyöräla (58.) und Pihlström (60.) für Finnland erfolgreich und sicherten sich damit nach 1995 den Titel. Zudem war das 6:1 der höchste Sieg in der Geschichte eines Eishockey-WM-Finales. Zuvor hatte Pääjärvi (28.) allerdings die “Tre Kronors” in Führung gebracht. Die beiden skandinavischen Teams standen sich zum insgesamt fünften Mal in einem WM-Finale gegenüber.

Den dritten Platz sicherte sich Tschechien, dass im kleinen Finale die Kracks aus Russland mit 7:4 bezwang.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *