Sieben Tote aus dem Hudson River geborgen

Rettungskräfte haben nach dem Zusammenstoß eines Kleinflugzeugs mit einem Hubschrauber über dem New Yorker Hudson River sieben Tote aus dem Wasser geborgen.

Am vergangenen Samstag (08.08.2009) waren insgesamt neun Menschen, darunter fünf italienische Touristen und ein Kind, bei dem Unglück ums Leben gekommen. Nach dem Zusammenstoss waren beide Maschinen innerhalb kürzester Zeit im Hudson versunken. Aufgrund des trüben Wassers haben die Rettungstaucher eine Sicht von kaum mehr als einen halben Meter. Die Behörden gehen davon aus, dass die Bergungsarbeiten noch Tage andauern werden.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *