Basketball-EM 2011: Deutschland kassiert Niederlage

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft musste bei der Basketball-EM 2011 in Litauen im dritten Spiel der Vorrunde die erste Niederlage hinnehmen.

Dabei blieb das Team von Bundestrainer Dirk Bauermann nach einer guten ersten Hälfte gegen Frankreich am Ende ohne Chance und verlor 65:76 (28:29). Dies war die erste Schlappe nach den Siegen gegen Israel und Italien. Konnte die DBB-Truppe den ersten Spielabschnitt noch ausgeglichen gestalten, verloren sie nach der Pause den Faden und Frankreich übernahm mehr und mehr das Geschehen. Dabei avancierte Spielmacher Tony Parker mit 32 Punkten und vier Rebounds zum Mann des Abends. Beste Schützen auf Seiten der Deutschen waren Dirk Nowitzki mit 20 Punkten, Heiko Schaffartzik (12) und Chris Kamen (8).

Nun muss die Mannschaft von Bauerman am kommenden Sonntag (04.09.2011) gegen Serbien gewinnen, damit man zumindest einen Sieg mit in die Zwischenrunde nehmen kann.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *