US-Schauspieler Charlie Sheen ist HIV-positiv

Am Dienstag gab der Hollywoodstar im US-Fernsehen offiziell zu, dass er HIV-positiv sei. In der „Today“-Show des Senders NBC erzählte der 50-Jährige, dass er die Diagnose bereits vor vier Jahren erhielt und Menschen dafür bezahlte, dieses Geheimnis zu bewahren. Er habe sehr viel Schweigegeld bezahlt.

Sheen gab an, er wisse nicht, wie er sich infiziert habe. Als ihm die Ärzte damals die Nachricht überbrachten, hätten sie wortwörtlich zu ihm gesagt: „Es handelt sich um drei Buchstaben, die man schwer verdauen kann“, erzählte der Schauspieler.

Zugleich beteuerte der 50-Jährige, dass er nach der Diagnose ausnahmslos jedem, mit dem er Sex hatte, zuvor gesagt habe, dass er infiziert sei. Auch Sheens Ex-Frau Denise Richards wisse bereits von der HIV-Infektion. Nach der Scheidung im Jahr 2006 habe sich der Schauspieler mit dem Aids-Virus angesteckt. Sheen und Richards haben zwei gemeinsame Töchter.

Sheen war einst der bestbezahlte Serienschauspieler der Welt. Er sorgte durch seine Alkohol- und Drogen-Exzesse über viele Jahre für negative Schlagzeilen und verlor letztendlich im Jahr 2011 seine Rolle in der Sitcom „Two and a Half Men“. Bekannt wurde der 50-Jährige durch seine Hauptrolle im preisgekrönten Anti-Kriegsfilm „Platoon“ und seine Rolle in „Wall Street“ an der Seite seines Vaters Martin Sheen.

Ilka Janssen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *