Rücktritt von Morten Olsen

Morten Olsen, Trainer der dänischen Nationalmannschaft, hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Job freistellen lassen. Olsens Vertrag läuft eigentlich erst im Sommer aus. Nach dem Aus der dänischen Nationalmannschaft in der Qualifikation für die Fußball-EM 2016 meinte der Däne, es ergebe aber keinen Sinn, die Mannschaft noch weiter zu trainieren. Jetzt komme ein neuer Trainer, der mit der Arbeit in Richtung nächste Qualifikation beginnen kann.

Nach dem Playoff-Rückspiel gegen Schweden hatte Olsen erklärt: „Ich habe den Spielern mitgeteilt, dass ich mich mit der DBU (Dänische Fußball-Union) darauf geeinigt habe, die Zusammenarbeit zu beenden!“ Die Partei gegen Schweden in Kopenhagen war zwar mit 2:2 unentschieden geendet. Das Hinspiel hatten die Schweden bereits mit 2:1 für sich entschieden.

Seit dem Jahr 2000 hatte der 66-Jährige die dänische Nationalmannschaft trainiert. Mit Morten Olsen als Trainer schafften es die Dänen 2002 bis ins Viertelfinale der Europameisterschaft und 2004 sogar ins Achtelfinale der Weltmeisterschaft. Zwischen den Jahren 1970 und 1989 hatte Olsen als Spieler insgesamt 102 Partien für Dänemark absolviert.

Ilka Janssen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *