Eagles of Death Metal ziehen sich zurück

Die US-Rockband Eagles of Death Metal zeiht sich, nach dem Massaker vom Freitag auf ihrem Konzert im Bataclan in Paris, zurück. Die Band wird bis auf Weiteres keine Konzerte mehr spielen.

Am Mittwoch hat sich Eagles of Death Metal zum ersten Mal zu dem grausamen Anschlag in Paris geäußert. Dabei erklärte die Band, sie sei «entsetzt» und versuche «noch immer, das Geschehene zu verarbeiten». Ihre Gedanken und Herzen seien bei den Opfern und ihren Angehörigen. Angesichts des Terrorismus riefen sie zudem zu «Liebe und Mitgefühl» auf und danken zugleich auch der französischen Polizei, dem FBI, Frankreich und den USA sowie allen am Ground Zero, die mithelfen, «durch diese unvorstellbar schwierigen Zeiten zu kommen».

Nach den Attacken in der französischen Hauptstadt hatten Eagles of Death Metal ihre Europa-Tournee abgebrochen und waren in die USA zurückgekehrt.

Unter den Ermordeten sind neben einem Crewmitglied der Band, das Fanartikel verkauft hatte, auch noch drei Mitarbeiter, zwei Männer und eine Frau, ihres Musiklabels Universal.

Ilka Janssen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *