Rückruf von „Knusper Dinos“

Der Lebensmittelhersteller Plukon im niedersächsischen Visbek hat seine Hähnchensnacks „Knusper Dinos, tiefgefroren“ zurückgerufen. Das Unternehmen begründet die Rückrufaktion damit, dass nicht auszuschließen sei, dass sich in einzelnen «Dinos» Kunststoffstücke befinden könnten.

Betroffen seien die Pakete mit Haltbarkeitsdatum 17. Februar 2017 mit der Kontrollnummer «DE NI 10000 EG». Das Produkt sei vor allem in Netto-Märkten in Niedersachsen, aber auch in Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen, Baden-Württemberg und im nördlichen Bayern angeboten worden.

Kunden, die entsprechende Produkte gekauft und noch in der Tiefkühltruhe haben, können diese gegen Erstattung des Kaufpreises – auch ohne Vorlage des Kassenbons – zurückgeben. Der Hersteller hat zudem auch eine Kundenhotline unter 0800/2000 015 geschaltet.

Bereits im vergangenen Jahr hatte der Hersteller für diese „Knusper Dinos“ einen Rückruf starten müssen. Auch damals wurde vor Kunststofffolie in der Nahrung gewarnt.

Ilka Janssen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *