Hamburg: Neues Luftfrachtzentrum kurz vor Eröffnung

Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit ist das neue Luftfrachtzentrum am Hamburger Flughafen jetzt fertiggestellt. Nach Mitteilung der Hamburg Airport vom Donnerstag, soll das Hamburg Airport Cargo Center (HACC) am kommenden Montag in Betrieb gehen. Vor der offiziellen Inbetriebnahme stellte der Flughafen Hamburg am heutigen Freitag sein neues Luftfrachtzentrum der Öffentlichkeit vor.

Auf dem insgesamt 60.000 Quadratmeter großen Grundstück stehen neben 44 Laderampen und 36 Lkw-Stellplätzen auch drei Bürogebäude zur Verfügung. Herzstück ist jedoch die Luftfrachthalle mit rund 20.000 Quadratmetern Fläche. Das Zentrum ist durch eine 60 Meter lange Unterführung des Weg beim Jäger direkt mit dem Flughafen-Vorfeld verbunden. Insgesamt sind im neuen Luftfrachtzentrum beinahe 50 Unternehmen angesiedelt und etwa 450 Mitarbeiter beschäftigt.

Das neue Logistikzentrum bietet modernste Technik und ermöglicht optimale Betriebsabläufe. Vor allem für zeitsensible Waren ist dieses ein entscheidender Punkt. Bereits zu Planungsbeginn wurden dafür alle späteren Nutzer wie Speditionen, Luftfrachtabfertiger und Cargo Airlines in den Prozess miteinbezogen.

Gemeinsam mit Michael Eggenschwiler, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung am Hamburg Airport, ließen sich Dr. Rolf Bösinger, Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, und Johan P. Schryver, Vorsitzender des Vereins Hamburger Spediteure, die effizienten Abläufe der Anlage vor Ort erläutern.

Jedes Jahr können im HACC bis zu 150 000 Tonnen Fracht umgeschlagen werden. Dieses sei mehr als doppelt so viel wie im gesamten vergangenen Jahr. «Damit ist noch genug Platz für die Zukunft», so Eggenschwiler.

Ilka Janssen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *