Wasserwalze: 14-Jähriger im Beisein seiner Freunde ertrunken

Im oberbayerischen Kolbermoor nahe Bad Aibling ist ein 14-Jähriger in eine Wasserwalze geraten und vor den Augen seiner Freunde ertrunken.

Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch hatte der Jugendliche am späten Dienstagnachmittag gemeinsam mit drei etwa Gleichaltrigen in der Mangfall gebadet. Dabei wurde der 14-Jährige an einem Wehr vom Sog der Wasserwalze nach unten gezogen.

Seinen Begleitern gelang es nicht, ihren Freund zu retten. Der Jugendliche konnte von der Wasserwacht nur noch tot geborgen werden.

Eine sogenannte Wasserwalze ist eine spezielle, bei fließenden Gewässern wie Bächen und kleinen Flüssen entstehende Strömung des Wassers mit einer Rückströmung an der Wasseroberfläche. Dabei kann es zu lebensbedrohlichen Situationen und wie bei diesem tragischen Unglück auch zu Todesfällen kommen.

Ilka Janssen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *