Köln: Polizei musste betrunkene Braut aus Auto befreien

Die Kölner Polizei musste am Sonntagnachmittag eine betrunkene Braut aus ihrem Auto befreien.

Wie die Polizei mitteilte, schlief die Frau in ihrem Hochzeitskleid auf der Rückbank ihres völlig überhitzten Autos und sei auch nicht durch lautes Klopfen zu wecken gewesen. Daraufhin mussten die Polizisten eine Seitenscheibe einschlagen. Erst nach mehrmaligen Rütteln ist die Frischvermählte wach geworden.

Es stellte sich heraus, dass sie in der Nähe bis in die Puppen ihre Hochzeit gefeiert hatte und zur Mittagszeit des Sonntags im Auto eingeschlafen sei. Wo sich ihr frisch angetrauter Ehemann mit den Schlüsseln befand, konnte die Polizei nicht ermitteln.

Eine Passantin hatte die Frau bemerkt und hatte die Beamten alarmiert. Nach einer kurzen Behandlung im Krankenhaus, konnte sich die Braut auf den Nach-Hause-Weg machen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *