Radiohead wollen kein Album mehr veröffentlichen

Wie der Sänger der Alternative-Rockband Radiohead, Thom Yorke, in einem Interview mit dem US-Magazin „The Believer“ erklärte, wollen die fünf Briten in Zukunft keine vollständigen Alben mehr veröffentlichen. Die Fans von Radiohead müssen sich allerdings keine Sorgen machen, dass es keine neuen Songs geben wird, denn die Band werde auf alle Fälle weiter bestehen bleiben.

Niemand aus der Band hat Lust, sich noch einmal so ein kreatives Chaos anzutun, wie es bei der Produktion eines Long-Play-Albums entsteht„, so der Frontmann von Radiohead in der aktuellen August-Ausgabe von „The Believer“.

Die 1986 in Oxford gegründete Band will ihren Produktionsfokus ausschließlich nur noch auf Singles und EPs beschränken und hat dabei die eigene Website als Vertriebsplattform gewählt. So will man, wie schon mit dem Album „In Rainbows“ im Jahr 2007, die Produktionen über die Website zu einem Preis anbieten, der selbst wählbar ist. Weiterhin will die Band gänzlich auf physikalische Tonträger verzichten und auf alternative Konzepte und Ideen zurückgreifen.

Foto: © radiohead.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *