Schottland: Lockerbie-Attentäter bleibt vorerst in Haft

Nach eigenen Angaben hat die Regierung in Schottland bisher noch keine Entscheidung über die Entlassung von Abdelbasset Ali el Megrahi getroffen.

Wie es in einer offiziellen Stellungnahme der Regierung am heutigen Donnerstag (13.08.2009) hieß, sei über eine Freilassung des einzigen verurteilten Lockerbie-Attentäter noch nicht entschieden worden. Zuvor hatten britische Medien berichtet, dass der ehemalige libysche Geheimdienstoffizier freigelassen werde, da er an Krebs im Endstadium leidet, hieß es von Seiten seiner Anwälte. In der Stellungnahme der Regierung hieß es aber, dass eine Entscheidung noch diesen Monat angestrebt sei.

Im Jahr 2001 war Megrahi als Drahtzieher des Lockerbie-Anschlags zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt worden. Bei dem Anschlag am 21. Dezember 1988 kamen insgesamt 259 Insassen der Maschine (Boeing 747-121), sowie 11 Bewohner der Ortschaft Lockerbie, auf der das Flugzeug der US-Gesellschaft PanAm abstürzte.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *