Frachter „Arctic Sea“ angeblich wieder aufgetaucht

Wie die „Financial Times Deutschland“ berichtet, ist der maltesische Holz-Frachter „Arctic Sea“ wieder aufgetaucht.

Unter Berufung zweier unabhängiger Quellen berichtet die Onlineausgabe der „FTD“, dass der Frachter mit den 15 russischen Besatzungsmitgliedern am heutige Freitag (14.08.2009) in den frühen Morgenstunden (MEZ) in der Nähe der Kapverdischen Inseln geortet worden sein soll. Weiterhin wird berichtet, dass sich die Anzeichen auf eine Piraten-Entführung verdichten.

Den letzten Funkkontakt mit dem Schiff einer finnischen Reederei, gab es Ende Juli (wir berichteten). Seit dem reichen die Spekulationen von einer Entführung, über Waffen- bis hin zu Drogenschmuggel.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *