YouTube & Warner Music sitzen wieder an einem Tisch

Laut einen Bericht von „Cnet“, sitzten die Internetplattform „YouTube“ und das Majorlabel „Warner Music“ zu Verhandlungen wieder an einem Tisch. Der Hintergrund, vor rund sechs Monaten kamen beide Seiten bei Gesprächen über die Lizenzvereinbarungen nicht auf einen Nenner, sodass zig Musikvideos von Künstlern, die bei dem Majorlabel unter Vertrag stehen, von der der Plattform gelöscht wurden.

Sowohl „YouTube“ als auch „Warner Music“ wollten keine offizielle Stellungnahmen zu der Gesprächsrunde abgeben. Aus Insiderkreisen heißt es, dass es sich diesmal um sehr „ernsthafte“ Gespräche handelt. Beide Parteien hatten sich in den vergangenen Monaten immer wieder zu Gesprächen getroffen, wobei Warner darauf bestand, Konditionen zu bekommen, die auch die Wettbewerbern haben.

Zwar dürfte dem Zerwürfnis zwischen den beiden Parteien noch weitaus komplexere Fragen zugrunde liegen, doch heißt es weiter, dass ein Verzicht auf Bands wie „Green Day“, „Death Cab for Cutie“ oder den „Red Hot Chili Peppers“ auf „YouTube“ nun bald ein Ende haben dürfte.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *