Schweinegrippe: Impfung soll offenbar 28 Euro kosten

Allem Anschein nach will die Bundesregierung die H1N1-Impfung auf 28 Euro begrenzen. So beabsichtigt das Bundeskabinett am kommenden Mittwoch (19.08.2009) eine entsprechende Verordnung zu verbaschieden, die die Kosten für die Impfung limitieren soll, berichtet die „Rheinische Post“.

Die Summe von 28 Euro ist für eine zweimalige Impfung gedacht, die die Kosten des Impfstoffes sowie die entstehenden „Dienstleistungen“ beinhaltet. Die gesetzlichen Krankenkassen müssen, Schätzungen zufolge, mit etwa 600 Millionen Euro an Mehrausgaben rechnen.

Ab Ende September soll der Impfstoff zur Verfügung stehen.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *