Drama in der 2. Liga – Pauli-Fan stürzt 9 Meter tief

Tragödie in der 2. Fußball-Bundesliga. Eigentlich sollte das Montagabend-Spiel zwischen Alemannia Aachen und dem FC St. Pauli ein Fußballfest werden. Doch bei der Stadion-Einweihung stürzte ein Hamburger-Fan von einer Brüstung etwa neun Meter in die Tiefe und zog sich dabei schwerste Verletzungen zu.

Das Unglück ereignete sich unmittelbar nach der Partie. Nach dem die Pauli-Spieler nach ihrem glanzvollen Auftritt und dem 5:0 (4:0)-Sieg in der Fan-Kurve feiern lassen wollten, stürzte der Mann vor ihren Augen die Brüstung runter und schlug direkt mit dem Gesicht auf den Boden auf. Noch an Ort und Stelle wurden sofort Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet.

Der Fan hat sich an einer Glaswand festgehalten und ist die Brüstung hinuntergestürzt. Er hat eine schwer blutende Kopfverletzung und befindet sich auf dem Weg ins Krankenhaus. Sein Zustand ist ernst„, erklärte ein Sprecher der gastgebenden Aachener. Weitere Angaben zum Gesundheitszustand des Mannes wollte man aus Rücksicht auf Angehöre derzeit nicht machen. „Ich tausche die Tabellenführung gegen die Gesundheit des Menschen„, erklärte Gäste-Coach Holger Stanislawski. (Foto: alemannia-stadion.de)

2 Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *